Heimatfreunde Werlau e.V.

6. Werlauer Zeitreise erfreute sich großer Resonanz

Das Thema lautete diesmal: „Die Geschichte des Theaters in Werlau“

Ortsvorsteher Vogt bei seiner Begrüßung

Der Saal der Gaststätte „Zur alten Weinstube“ war bis auf den letzten Platz besetzt, als Ortsvorsteher Horst Vogt die Gäste zur 6. Werlauer Zeitreise begrüßte.

Zu dieser Veranstaltung hatten die Heimatfreunde Werlau und der Ortsbeirat Werlau eingeladen. Der Abend stand unter dem Thema „Die Geschichte des Theaters in Werlau – ein Rückblick auf 110 Jahre“.

Vor Beginn wurde der von den Heimatfreunden Werlau herausgegebene erste „Werlauer Heimatkalender 2014“ vorgestellt, der bereits an diesem Abend von vielen Interessenten bestellt wurde.

Foto: Klaus Brademann

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal der „Alten Weinstube“ in Werlau auch bei der 6. Werlauer Zeitreise am 23. November 2013 über die Werlauer Theatergeschichte.

Bevor die Zeitreise startete, bedankte sich Herbert Merten im Namen des Zeitreiseteams bei allen, die in ihrer privaten Sammlung nach historischen Fotos gesucht und sie dem Team zur Verfügung gestellt hatten. Weiterhin galt sein Dank denen, die bei der Namensfindung der Personen auf den Fotos behilflich waren.

Foto: Klaus Brademann

Danach ging es dann mit vier Powerpoint-Präsentationen auf die „Reise“ durch die Geschichte des Theaters in Werlau.

Es begann mit den ältesten Bildern von der Aufführung des Volksstückes “Christophel Werner” im Jahre 1903 und endete mit Bildern des Singspiels „Blond muss mein Mädel sein“ aus dem Jahre 1933.

Die zweite Präsentation zeigte Bilder von Theateraufführungen aus dem Zeitraum von 1949 bis 1968.

Foto: Klaus Brademann

Der dritte Teil enthielt neben vielen Bildern vom Neubeginn des Theaters in Werlau 2002 auch Bilder aus den Folgejahren 2003, 2004, 2005 und 2007.

Der vierte und letzte Teil ging auf die Theaterveranstaltungen in den Jahren 2008, 2009, 2011 und 2012 ein.

Bis zur letzten Station im Jahre 2012, der Komödie Männer auf dem Prüfstand, erwarteten die Besucher viele schöne beeindruckende Fotos und die entsprechenden Informationen dazu.

Bei vielen wurden Erinnerungen an den Besuch der früheren Theateraufführungen oder an die eigene Theaterkarriere wach.

Klaus Brademann, der für die Zusammenstellung der Powerpointpräsentation verantwortlich zeichnete, hat den zeitlichen Rückblick auf über 100 Jahre Werlauer Theatergeschichte in einer eindrucksvollen und erlebnisreichen Zeitreise wiedergegeben.

Als Überraschung wurde in der Pause von Dieter Langenbach, Andrea Vosshage und Silke Merten der heitere Sketch „An der Theaterkasse“ aufgeführt. Alle hatten ihren Spaß – Spieler und Publikum.

Bilder aus dem Sketch "An der Theaterkasse"

Hinweis: Bilder in der Fotogalerie lassen sich vergrößert anschauen, wenn man auf eines der Bilder "klickt".

Nach der letzten Station auf der „Reise“ konnten noch einmal alle in einem „Dalli-Klick-Spiel“ unter Beweis stellten, wie aufmerksam sie den Bild-Präsentationen gefolgt waren. Der jeweils schnellste in den drei Runden erhielt einen Preis.

Den Schlusspunkt setzte Ortsvorsteher Horst Vogt, als er dem Publikum für den Besuch und dem Zeitreiseteam für sein großes Engagement zu dieser gelungenen Veranstaltung dankte.





powered by cmscompany