Heimatfreunde Werlau e.V.

Mit Schülerinnen und Schülern der ehemaligen Werlauer Schulen auf Zeitreise

Viele Besucher bei der "4. Werlauer Zeitreise"

Das Zeitreiseteam der Heimatfreunde Werlau und der Ortsvorsteher Horst Vogt hatten zur „4. Werlauer Zeitreise“ verbunden mit einer Weinprobe in die Gaststätte „Zur alten Weinstube“ für Samstag, den 02. April 2011, eingeladen.

Viele ehemalige Schülerinnen und Schüler sind dieser Einladung gefolgt. Dies lässt darauf schließen, dass mit dem Thema „Kindergarten- und Schulzeit von 1894 bis 1971“ eine gute Wahl getroffen wurde.

Nach der Begrüßung des Ortsvorstehers Horst Vogt hieß Herbert Merten die Gäste und ehemalige Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen. Vorab bedankte er sich bei allen, die Fotos zur Verfügung gestellt haben. Ein besonderer Dank ging an die so genannten Zeitzeugen Gusti Kantreiter, Ottilie Mader, Helene Schäfer und Wilmut Wagner. Sie waren eine gute Informationsquelle bei der Suche nach den Namen auf den Fotos.

Foto: Klaus Brademann

Großes Interesse fand die Veranstaltung „Werlauer Zeitreise“, die zum vierten Male seit 2007 durchgeführt wurde. Das Thema lautete in diesem Jahr „Kindergarten- und Schulzeit von 1894 bis 1971“.

Im Rahmen der Bildpräsentationen hatte das Weingut Toni Lorenz eine Weinprobe vorbereitet. Die sechs Weine der Geschmacksrichtung von lieblich bis trocken fanden bei der Verkostung große Zustimmung.

Foto: Klaus Brademann

Aus dem Pool der vielen Fotos und den umfangreichen Aufzeichnungen der Namen eine Bildpräsentation zu schaffen, war für Klaus Brademann eine große Herausforderung. Für die Besucher war es nicht nur eine schöne sondern auch eine sehr informative Reise, die viele Erinnerungen an die Schulzeit wach werden ließ.

Mit dem Thema „Kindergarten- und Schulzeit von 1894 bis 1971“ hat das Zeitreiseteam – so die Meinung der Besucher – einen weiteren interessanten Beitrag zur Chronik der Werlauer Dorfgeschichte geleistet.

Klaus Brademann – Moderator der PowerPoint-Präsentationen “Meine Kindergarten- und Schulzeit in Werlau”.

Schulranzen von Rudolf Petry aus dem Jahr 1955.

Herbert Merten




powered by cmscompany