Heimatfreunde Werlau e.V.

Abschlussveranstaltung des Werlauer Lesesommers 2015

Von 27 Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren hatten 18 mindestens drei Bücher gelesen

Teilnehmer und Helfer des Lesesommers 2015

Zur Abschlussveranstaltung des Lesesommers 2015, den die Leihbücherei Werlau zum zweiten Mal ausrichtete, begrüßten Büchereileiterin Jutta Vogt und ihre Vertreterin Anita Kilian die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Eltern und Geschwistern im Gemeindehaus Alte Schule.

In ihrem Rückblick über den Verlauf des Lesesommers 2015 berichtete Jutta Vogt, dass sich in diesem Jahr deutlich weniger Schülerinnen und Schüler an dem vom Land Rheinland-Pfalz initiierten Leseförderungsprojekt beteiligten als im Vorjahr.

Angemeldet hatten sich 27 Kinder und Jugendliche, von denen 18 Teilnehmer zwischen sechs und zwölf Jahren mindestens drei Bücher gelesen hatten und so die Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme erfüllten. Zwölf Mädchen und sechs Jungen lasen und bewerteten mindestens drei Bücher, wovon acht Kinder sieben Jahre, fünf zwischen acht und neun Jahren und fünf Teilnehmer zehn und elf Jahre alt waren.

In einem Zeitraum von acht Wochen wurden 190 Bücher gelesen.

Als Siegerin mit 33 gelesenen Büchern ging Ricarda Zewen (7 Jahre) hervor, die zum Zeitpunkt des Wettbewerbs noch die 1. Klasse der Rheinfels-Schule besuchte. Ebenfalls belohnt für ihren großen Ehrgeiz wurden für 23 gelesene Bücher Lena Lang (8 J.), für 22 Bücher Anna Zewen (9 J.), für 18 Bücher Marie Böhm (7 J.), für 13 Bücher Lilia Muders (10 J.), für 11 Bücher Malin Muders (7 J.), für 10 Bücher Jonas Maus (8 J.), für 7 Bücher Sue Eberhard (10 J.), für 6 Bücher Lea Eberhard (8 J.), Lisa Heckhoff (11 J.), Luca Maus (7 J.) und Marlon Pabst (10 J.), für 5 Bücher Lennox Bergweiler (7 J.) und Emilia Fromm (9 J.), für 4 Bücher Jana Fuchs (10 J.) und für 3 gelesene Bücher Jason Ludwig (7 J.), Christian Ruggenthaler (7 J.) und Amy Seegmüller (7 J.).

Alle Bewertungskarten, die für jedes Buch ausgefüllt wurden, nehmen an der landesweiten Verlosung teil.

Zur Unterstützung für Interviews, Bücher einarbeiten usw. konnten neun zusätzliche Helfer gewonnen werden und sechs der Teilnehmer des Lesesommers meldeten sich neu für die Bücherei an. Mit Neuanmeldungen von Geschwistern und Eltern erhöht sich die Anzahl nochmals, das stellt für die Werlauer Bibliothek einen sehr erfreulichen Nebeneffekt dar.

Für ihre erfolgreiche Teilnahme erhielten die Schüler/innen eine Urkunde und eine kleine Anerkennung seitens der Bücherei.

Jutta Vogt und Anita Kilian bedankten sich bei Teilnehmern und Helfern für ihr Engagement und äußerten die Hoffnung, dass sich dieser Erfolg im nächsten Jahr wiederholen ließe.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Heimatfreunde Werlau e. V. www.heimatfreunde-werlau.de oder auf der Homepage der Stadt St. Goar www.st-goar.de. Anfragen und Reservierung vorhandener Bücher unter leihbuecherei-werlau@t-online.de oder per Telefon 06741-2165.

Jutta Vogt, Büchereileiterin





powered by cmscompany