Heimatfreunde Werlau e.V.

Von der Gründung der Theatergruppe im Verein "Heimatfreunde Werlau e. V." am 01. April 2002 bis zum 10-jährigen Bühnenjubiläum

Manchmal bedarf es eines Anstoßes. So war es auch bei der Gründung der Theatergruppe der Heimatfreunde Werlau. Hermann Petry, lange Jahre im Chor des Koblenzer Stadttheaters, brachte den Stein ins Rollen.

Warum sollte die Tradition des Theaterspielens in Werlau nicht wieder neu belebt werden können, denn viele Werlauer bedauerten die theaterlose Zeit. Die letzte Aufführung war im Jahre 1968.

Also fasste man sich ein Herz. Unter Mithilfe der Heimatfreunde Werlau schickte man ein Rundschreiben an alle Bürgerinnen und Bürger von Werlau. Wer Interesse am Theaterspielen habe, möge sich am 19. März 2002 um 20 Uhr in der Gaststätte „Zur alten Weinstube“ einfinden. Zehn Frauen und zehn Männer im Alter von 20 bis 60 Jahren folgten dem Aufruf. Man traf sich in der Folgezeit häufiger und tauschte sich aus. Schließlich wurde der Grundstein für die Wiederaufnahme des Theaterspielens in Werlau am 01. April 2002 gelegt.

„Packen wir es an! Versuchen wir ein paar erfreuliche Farbtupfer ins Kulturleben unseres Heimatortes zu setzen“, so die einhellige Meinung der neuen Theatergruppe.

Aber um aktiv zu werden, brauchte man ein Theaterstück, einen Spielort, Bühne und Kulissen und nicht zuletzt einen Spielleiter bzw. Regisseur. Da Herbert Merten über etwas Erfahrung verfügte – er stand in den sechziger Jahren schon mehrmals auf der Bühne – wurde er als Spielleiter und Regisseur vorgeschlagen und gewählt.

Von verschiedenen Verlagen wurden Theaterstücke angefordert und gelesen. Das Votum fiel übereinstimmend auf die Komödie „Heavy Beethoven“ von Horst Helfrich. Es wurde drei Monate lang, zweimal in der Woche geprobt, und alle waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Für die Proben und Aufführungen hatte die Evangelische Kirchengemeinde St. Goar ihr Gemeindehaus in Werlau zur Verfügung gestellt. Da das Gemeindehaus nicht über eine Kulisse verfügte, musste aus Sperrholzplatten eine Bühnendekoration gezimmert werden. Diese Aufgabe fiel Zimmermeister Heinz Merten zu. Hermann Petry und Herbert Merten gestalteten das Bühnenbild. Die Requisiten und Kostüme wurden in Werlau zusammengetragen. Für die bleibenden Erinnerungen in Form von Videoaufnahmen und Fotos sollte Klaus Brademann sorgen.

Alle Vorbereitungen waren getroffen, und die neue Theatergruppe fieberte der Premiere am 23. November 2002 entgegen. Eine besondere Freude für alle Akteure war, dass der Autor Horst Helfrich der Einladung zu der Premierenvorstellung der Komödie Heavy Beethoven gefolgt war. Er kommentierte die Aufführung mit den Worten: „Das war eine Meisterleistung“. Diese Anerkennung und das begeisterte Publikum, das dem neuen Ensemble an den beiden ausverkauften Aufführungen mit anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen dankte, war für alle Akteure ein unbeschreiblich schönes Erlebnis. Es gab der Gruppe Selbstvertrauen und Motivation weiterzumachen, und alle waren sich einig, eine neue sinnvolle Freizeitbeschäftigung gefunden zu haben.

Herbert Merten

Das Foto der neu gegründeten Theatergruppe der Heimatfreunde Werlau entstand während der Proben am 10. November 2002 für die Komödie “Heavy Beethoven”.

In Werlau lebte nach jahrzehntelanger Abstinenz die einst mit viel Können und Begeisterung gepflegte Theatertradition wieder auf. Der erste Versuch war schon mal ein voller Erfolg. Die neu gegründete Theatergruppe der Heimatfreunde Werlau führte die Komödie „Heavy Beethoven“ von Horst Helfrich im evangelischen Gemeindehaus auf.
Foto: Klaus Brademann

Im Jahre 2012 kann die Theatergruppe im Verein der Heimatfreunde Werlau auf eine 10-jährige Geschichte zurückblicken, die viele Akteure geschrieben haben. Und dem treuen Publikum ist es zu verdanken, dass diese “Geschichte” Jahr für Jahr ihre Fortsetzung findet.

Seit 2002 haben die Laienschauspieler folgende Theaterstücke aufgeführt:

2002 Heavy Beethoven
2003 Der Bräutigam meiner Frau
2004 Die Eisheilige
2005 Küsse für die Tanten
2007 Christophel Werner
2008 Airport Sturzflug 19 Uhr 05
2009 Graf Lobster gibt sich die Ehre
2011 Schlachtfest bei Brücke
2012 Männer auf dem Prüfstand
erstellt von Klaus Brademann

Collage zum 10-jährigen Jubiläum der Werlauer Theatergruppe





powered by cmscompany